15minutes (+) Deutliche Anklage an

15minutes (+)
Deutliche Anklage an die Mediengeilheit unserer Zeit. Ein schlauer Gangster spekuliert mit den Lücken im amerikansichen Rechtssystem und auf jede Menge Geld durch den Verkauf der Rechte am Filmmaterial seiner Taten. Andy Warhol war es, auf dessen Behauptung, dass in der Zukunft jeder für 15 Minuten berühmt sein werde, der Titel Films basiert. Die vielen Szenen, die mit der Hand-Kamera gefilmt wurden, verleihen dem Film eine gewisse Authentizität und Lebendigkeit, sind aber – auch wegen der zwangsläufig verwackelten Führung – nicht jedermanns Sache. Robert De Niro spielt den stadtbekannten Überbullen ohne Tadel, aber auch nicht besser als nötig (möglich?). Von den Darstellern stechen eher sein Gegenspieler Karel Roden als jähzorniger Gangster Emil Slovak und Kelsey Grammar (bekannt als “Frasier” in gleichnamiger Comedy-Serie und in “Cheers”) als schleimiger, sensations- und Story-lüsterner TV-Moderator hervor, die beide ihre Sache sehr gut machen.

Okay, alle Maschinen stopp! Das

Okay, alle Maschinen stopp!
Das mit dem Archiv-Verzeichnis ist zwar ärgerlich, aber nicht weiter wild, da ich in meiner ersten Wut vergaß, dass blogger alle Archiv-Seiten jederzeit neu generieren kann. *hüstel* Nun jaa… kann ja mal passieren, oder.
Und jetzt kann ich mich auch ein wenig auf DSL freuen. Vor allem, weil die Flatrate dadurch noch billiger wird (Telekom-Logik – kein Kommentar).

ICH KOTZE!!! Da wundere ich mich

ICH KOTZE!!!
Da wundere ich mich schon die ganze Zeit, dass beim FTP-Upload der Archiv-Seite des blogs immer eine Fehlermeldung auftaucht, und jetzt muss ich feststellen, dass bei was immer Strato auch getan hat, mein Archiv-Verzeichnis samt der Archiv-Seiten gelöscht wurde. Na, da bin ich doch mal äußerst schlecht gelaunt!!! Diese Dillettanten, *aufreg*
Naja, aus Schaden wird man klug (5,- ins Phrasenschwein, ich weiß). In Zukunft werde ich wohl Backups machen 🙂