Ich habe doch nur meine Frau zerlegt

Eine abgedrehte Komödie über einen Mord aus Leidenschaft und seine Folgen. Woody Allen als Mörder wuselt wieder mal etwas konfus und im ständigen Selbstgespräch durch den Film. Dabei bringt er ein komplettes Dorf in New Mexico durcheinander, als er die Hand seiner getöteten und zersägten Frau (Sharon Stone) dort unbemerkt verliert. Diese Hand vollbringt nämlich seltsamerweise diverse zum größten Teil heilende Wunder und wird schnell zu Touristenattraktion als die Hand der Jungfrau Maria. Der Film mach Spaß und ist herrlich skurril.