Problem des Tages

Wie bekomme ich (m)einen Anzug nach München? Für einen großen Koffer, in den er mit nur wenig Faltung passen würde, hab ich nicht genug Kram, und so eine Anzug-Tasche für Geschäftsleute fehlt gänzlich.

Update:

fab1An (17:04:47): In so‘n kleinen Roll-Trolley-Koffer passt er mit Doppel-Faltung rein?
fab1An (17:04:50): hmmm
fab1An (17:05:58): hab wohl doch nicht so breite Schultern, wie ich dachte.
Nina (17:06:16): *lol*

Dolly

Auch das dritte Kuschelvieh der Plüsch-Psychos steht nun für die Behandlung zur Verfügung. Ich hab es geschafft. Dauerte aber auch mal locker eine halbe Stunde und verstanden hab ich es immernoch nicht so ganz. [Link]

Listening on the edge

KanteZombi.jpgDas neue Album von Kante find ich toll. Vor allem die Auskopplung Zombi wurmt mein Ohr ganz gemein. Aber auch die anderen Stücke sind großartig, mit teilweiser Ausnahme des zum Schluss hin zunehmend nervigen New Babylon (ist sowas Avantgarde?). Weitere Favoriten: Ich kann die Hand vor meinen Augen nicht mehr sehen und Warmer Abend. Zusammen mit bereits erwähntem Clueso rennt die Platte meine Gehörgänge rauf und runter. [Link]

Vermissung

Endlich habe ich etwas gefunden, was ich nach Aachen vermisse: Die Möglichkeit, relativ spontan in die Stadt zu marschieren und bei Face mal eben ein T-Shirt bedrucken zu lassen. Das scheint es hier so nicht zu geben. Schnellstes Angebot bisher: Morgens hin, abends fertig. Face hat das mitunter in 20 Minuten gemacht. *seufz*

Lustige Theese

Wusstet ihr, dass SIDO Scheiße in deinem Ohr heißt?

Thees Uhlmann ist ein lustiger Knilch. Dass er noch dazu mit seinen Freunden gute Musik macht, brauche ich wohl nicht extra noch einmal zu erwähnen. Die knappe Stunde (genau weiß ich das gar nicht) war auf jeden Fall sehr unterhaltsam, was nicht zuletzt an den Abschnitten zwischen den Songs lag. Nach bestem Wissen und Gewissen:

…Das kommt daher, weil wir ja vom Punk her kommen. Dennis und Olli sind auch heute noch Punk. Was die gestern abend in Hamburg wieder… brauch ich gar nicht zu erzählen…
Ich saß zuhause und hab Halo auf der X-Box gespielt, bin aber nicht weitergekommen… aber nicht weiterkommen ist ja auch Punk.

Da wird doch gelacht! Wenn die mal ein ganzes Konzert in erreichbarer Entfernung geben, bin ich auf jeden Fall dabei!
Davor war Mark Lanegan mit seiner Band auf der Bühne, aber das ist eher Musik für den Tonträger. Da bewegt sich kaum jemand, die zweite Sängerin machte einen so lustlosen Eindruck, dass man meinen könnte, nur vertragliche Zwänge hätten sie auf die Bühne gebracht. Dazu kam noch, dass die Beleuchtung bei diesem Auftritt nur von hinten (!) kam, so dass vorn fünf Schatten standen, die man ab der dritten Reihe kaum mehr erkennen konnte, ganz arm! Marks Stimme ist toll, aber sein Bühnenverhalten für‘n Popo. Keine Kommunikation, keine Bewegung, kein Leben. Passt andererseits zur melancholischen Stimme und Musik… naja.
Ash, die nach Tomte als letzte spielten, waren da schon eher das Gegenteil. Denen merkte man den Spaß an, und nach eigenen Angaben freuten sie sich auch, mal wieder in einem Club zu spielen, nachdem den ganzen Sommer nur Festivals bzw. »fields« dran waren. Ash krachten ordentlich, die kann man sich live wohl anhören. Es wurde gerockt. [Link]