Die Hymne Ballack

Pavo Prskalo hält Michael Ballack für den weltbesten Kopfballspieler — herzlichen Glückwunsch. Zudem sieht er den Ersatz für Ballack nur in internationalen Superstars anderer Vereine, die — hier stimme ich überein — noch teurer wären (zu Recht). Dass die Bayern sich aber auch in Deutschland nach einem neuen Mittelfeld-Regisseur umsehen könnten, zieht der werte Herr in seinem Empfehlungsschreiben gar nicht in Betracht und sieht daher als günstigsen Weg für Uli Hoeneß, in den sauren Apfel zu beißen, Ballack sehr viel Geld zu bezahlen und damit die interne Gehaltsstruktur aufzubrechen, die sicherlich mit ein Grund für den finanziellen Erfolg des FC Bayern ist. Immerhin teile ich seine Ansicht bezüglich der Aussichten, die Ballack in den zur Debatte stehenden ausländischen Vereinen erwartet, und gerade das sollte die Bayern eigentlich etwas entspannen lassen.

Filmrolle gefangen

Der Nico warf sie mir herüber, wollte sie loswerden. Nu hab ich sie, und manchmal spiele ich solche Blogosphären-Spielchen ja noch mit:

absolutegigantenwiese.jpgDer Nico warf sie mir herüber, wollte sie loswerden. Nu hab ich sie, und manchmal spiele ich solche Blogosphären-Spielchen ja noch mit:

Total number of films I own: 45 46 (die neun Friends-Staffeln nicht umgerechnet und mitgezählt)

The last film I bought: Auch hier lasse ich die letzten Friends-Staffeln mal raus. Die letzte einzelne DVD war Larry Bird – A Basketball Legend, der ist aber eine Dokumentation. Der letzte Spielfilm war entweder KOPS oder Sie nannten ihn Mücke. Das weiß ich nicht mehr genau.

The last film I watched: Das war Hellsing, der nachts auf VOX lief, während ich versucht hab, meine Kommentare zu reparieren. Relativ blutiger Anime-Kram. Ich habe den Film nicht ganz verstanden, hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass ich einen oder mehrere vorherige Teile verpasst hatte. Ist aber auch egal, ein unwichtiger Film. (Nachtrag: Mittlerweile ist ein anderer Film der aktuellste, siehe unten.)
Letzter Film im Kino war MADAGASCAR im Grindel im O-Ton. Die Hauptcharaktere relativ langweilig, reißen (mal wieder) skurrile Nebendarsteller das Ruder herum (im wahrsten Sinne des Wortes). Die Pinguine sind super, ich habe gelacht.

Five favorite films I either watch frequently or that mean a lot to me (in no particular order):

  • Absolute Giganten — Ein kleiner Film über drei Freunde in ihrer letzten gemeinsamen Nacht (in Hamburg). Noch immer mein Favorit, erst gestern wieder mal mit Audio-Kommentar des Regisseurs und des Kameramanns geschaut.
  • The Big Lebowski — immernoch herrlich skurril und nicht zuletzt Grund meiner Vorliebe für White Russian (Grüße vor allem an Hulle und Inge).
  • straightstoryposter.jpgThe Straight StoryDie Entdeckung der Langsamkeit oder Lynch kann auch anders, und das ist sehr gut so! Der famose Film über Alvin Straight, der auf einem kleinen Rasenmähertraktor aufbricht, um sich mit seinem Bruder zu versöhnen.
  • Forrest Gump — Die netten Anspielungen auf die amerikanische Geschichte verknüpft mit der sympathischen Naivität der Hauptfigur. Einfach toll, toll, toll.
  • Night on Earth — Sehr schön, auch immer wieder. Armin Müller-Stahl als Helmut »Helmet« Grokenberger ist sooo … äh … knuddelig, den wünscht man sich als zusätzlichen Großvater.

So, und nun wird das Filmstöckchen weitergeworfen zu Tobby, Christoph, Tilmann, Susa und die nuf, und ich bin mal gespannt