Aufgemöbelt

Couch full frontalSelbst ist der Mann, heißt es in Goethes zweitem Teil von *Faust*. Dieser literarischen Aufforderung zur eigenständigen Geisteshaltung kamen zwei Kollegen am Freitagabend nach und ließen direkt Taten folgen. Das ohnehin schon überdurchschnittlich gemütliche Büro wurde durch den spontanen Erwerb von *Klobo* samt farblich passendem Überwurf im nahen IKEA noch einmal um zwei Einheiten auf der bisher undefinierten Komfort-Skala aufgewertet. Im ersten Augenblick war ich neidisch, doch schnell befielen mich Zweifel. Ich befürchte, dass sich das neue Sitzmöbel an dieser Position als der Arbeit eher abträglich erweisen wird. Da ist es immerhin gut, dass der kleine Relaunch von [pkw.de][1] gerade über die Bühne gegangen ist und nun eine Phase der Optimierung beginnt, in der es eher auf die intensive Nutzung von Gehirnschmalz als auf das Abarbeiten von Tickets ankommt.

Auf einem weichen Sofa fließen die Gedanken sicherlich deutlich besser als auf normalen Bürostühlen. Und bequem ist es durchaus, wie ich heute höchstselbst feststellen konnte. Der nächste Schritt ist nun ein standesgemäßer Aufenthaltsraum, der natürliche Lebensraum der Sofas.

Größere Bilder gibt es übrigens [hier][2].

[1]: http://pkw.de
[2]: http://www.flickr.com/photos/fab1an/sets/72157604127915451/

Mabber und sein Widget

Die Jungs in Berlin und jenseits der Küche haben mittlerweile übrigens Mabber offiziell gestartet. Dabei handelt es sich um einen Service, der auf Jabber basiert und den Chat auch auf mobil dem Handy und via Widget auf einer Webseite ermöglicht. Ihr könnt also über das blau-orangefarbene Ding dort in der linken Spalte jetzt live mit mir in Kontakt treten. Ist das nicht abgefahren?!
In Anbetracht der Tatsache, dass ich ICQ und AIM so gut wie gar nicht mehr nutze (und damit die Rechte an meinen Worten behalte), ist das für viele alte Bekannte vielleicht eine neue Möglichkeit mich zu erreichen, mabbermabber.