Ganz groß

In der Verhandlung betonte die Richterin laut taz, dass die Allgemeinheit vor Gravenreuth geschützt werden müsse.

(heise.de)

Zensur!

bloggbox: Zensur!
flickr sperrt uns aus! Und auch dich!
Seit gestern werden für deutsche Nutzer keine Bilder mehr angezeigt, die als ‘moderate’ oder ‘restricted’ markiert sind! Es gibt keine Moeglichkeit das umzustellen – das ist eine grobe Unverschämtheit und Frechheit von flickr!

In English:
If your Yahoo! ID is based in Singapore, Germany, Hong Kong or Korea you will only be able to view safe content based on your local Terms of Service so won’t be able to turn SafeSearch off.
In other words that means, that german users can not access photos on flickr that are not flaged “safe” … only flowers and landscapes for the germans …
We will not let this happen! Copy and upload this picture to your account – show flickr who we are!

Lade dieses Bild runter und poste es in deinem Account! Lass uns das Bild überall auf flickr verteilen und es in ‘Interestingness’ heben!! So geht es nicht!

StudiVZ: Mehr Sicherheit durch Strafandrohung?

Wie ich gerade im Weblog von Udo Vetter lese, versucht die in der Vergangenheit schon mehrfach unangenehm aufgefallene Plattform StudiVZ nun, sich vor weiteren Unannehmlichkeiten zu schützen, indem sie ihren Benutzern für Verstöße gegen die neuen Geschäftsbedinungen in diversen Fällen (Details) direkt mit einer Vertragsstrafe droht. Wer diesen neuen Regeln nicht zustimmt, kann mit einer baldigen Löschung seines Zugangs rechnen, vermute ich.
Bei StudiVZ werde ich mich niemals anmelden, auch nicht zum testen.

Der Torpedo läuft

Don Alphonso hatte sie gewarnt, die Macher und Betreiber von StudiVZ, dieser mittlerweile doch schon recht verrufenen Seite für Studenten (und besser nicht Studentinnen). Er gab ihnen 48 Stunden, um sich noch einigermaßen unbeschadet aus der Affäre zu ziehen, denn da waren die Medien noch nicht aufmerksam geworden. Doch das würde von selbst kommen, schrieb er und sollte Recht behalten. Herzlichen Glückwunsch, StudiVZ. Sehr effektiv in die Scheiße gesprungen, und das noch mit einer schlechten B-Note.

Nachrede vom Übelsten

Nun gut, hier liest man in letzter Zeit wenig, aber jetzt unterbreche ich sogar mal die Arbeit aus aktuellem Anlass. Mit polemischen Formulierungen, die der BILD zur Ehre gereichen, versucht jemand auf in einem ziemlich frischen Weblog Dirk Olbertz in Misskredit zu bringen:
http://www.muckraker.de/2006/11/21/warnung-illegale-werbeeinblendungen
-von-blogscoutde/

Die Domain des Mistgabelbenutzers ist auf Mario Dolzer registriert, was direkt ein gänzlich anders Licht auf die Sache wirft, da dieser bereits früher verhaltensauffällig geworden ist. So trägt diese ganze Geschichte, die zudem ziemlich dilettantisch umgesetzt wurde, den fiesen Geschmack profaner Rachsucht. Dirk kann drüber lachen.
Und das ist gut so.